Renergie Header
Renergie Header

Willkommen bei Renergie Ruhr-Hellweg


14.03.18: Vereinssitzung

Wir treffen uns am Mittwoch, 14.03.2018 um 19 Uhr in der Gaststätte "Zum Markgrafen", Markt 7, Fröndenberg zur Vereinssitzung. (Karte).


Alle Vereinsmitglieder und Interessierte sind herzlich eingeladen. Unsere Treffen finden turnusmäßig jeweils am zweiten Mittwoch eines Monats statt.



11.04.18: Jahreshauptversammlung Renergie e.V.

Wir treffen uns am Mittwoch, 11.04.2018 um 19 Uhr in der Gaststätte "Zum Markgrafen", Markt 7, Fröndenberg zur Jahreshauptversammlung.

Alle Vereinsmitglieder sind herzlich eingeladen.


23.09.17: Pressemitteilung

Renergie hat 6. Bürgerbeteiligung an Photovoltaikanlagen realisiert

Der Bürgerenergieverein Renergie Ruhr-Hellweg e.V. hat die Gründung einer weiteren Bürgersolar-Gesellschaft geschafft. Viele Bürger aus der Region Ruhr-Hellweg bis Dortmund haben sich an dem großen Solarpark auf der Deponie Deusenberg in Dortmund-Huckarde beteiligt. Hiermit wurde auch dem Wunsch der Stadt Dortmund Rechnung getragen, eine aktive Teilhabe von Bürgern aus dem unmittelbaren Umkreis zu ermöglichen.

Als Geschäftsführer der Solargesellschaft wurde der frühere Kämmerer der Stadt Fröndenberg, Herr Jürgen Focke gewählt, der als Dortmunder Bürger auch recht nah am Ort des Geschehens ist.

Wie bereits berichtet hat das Fröndenberger Unternehmen ENTEGRO Photovoltaik-Systeme GmbH in enger Abstimmung mit der Stadt Dortmund die 3,5 MWp große Photovoltaikanlage-Anlage auf der Deponie Deusenberg errichtet. Die Anlage ist bereits im April 2017 in Betrieb gegangen und speist seitdem Strom ins öffentliche Netz. Am 08. Juni wurde die Anlage offiziell von der Stadt Dortmund eröffnet.

Dies ist bereits die sechste Bürgerbeteiligung an einer Photovoltaikanlage, die der Verein mit Sitz in Fröndenberg in der Region auf den Weg gebracht hat. In der Summe hat Renergie in den 6 Jahren seit seinem Bestehen eine Beteiligung von 1500 kWp ermöglicht und erzeugt damit jährlich etwa 1,4 Mio. kWh Ökostrom. Diese Strommenge entspricht dem jährlichen Stromverbrauch von etwa 400 Durchschnittshaushalten. Der Vorteil dieser dezentralen Stromerzeugung ist der unmittelbare direkte Verbrauch vor Ort, wodurch sich die Notwendigkeit für den Bau der ungeliebten großen Fernübertagungsleitungen ein weiteres Stück verringert.



Photovoltaik gleichauf mit Atomkraft

PV-Anlage

Im Mai haben die Photovoltaik-Anlagen in Deutschland die Rekordmenge von 5,57 Terawattstunden Solarstrom erzeugt. Ihr Anteil lag damit bei 12,3 Prozent der Nettostromerzeugung. Die Atomkraft produzierte 5,65 Terawattstunden und kam auf einen Anteil von 12,5 Prozent. Diese Zahlen wurden vom Fraunhofer-Institut ISE ermittelt und u.a. das PV-Magazin berichtete darüber: link

Das Fraunhofer Institut stellt regelmäßig interessante Fakten und Grafiken zur Stromproduktion zusammen: Energy Charts

Atomstrom wächst weltweit weiter

Gleichzeitig berichtet die Sächsische Zeitung darüber, dass der Trend zu mehr Atomstrom weltweit leider ungebrochen ist. In 30 Ländern ist mit den 449 Reaktoren eine Leistung von fast 400 Gigawatt installiert. Überwiegend in Asien sind weitere 60 Atommeiler in Bau.









Copyright © 2018 Renergie Ruhr-Hellweg e.V. Alle Rechte vorbehalten.